Gästebuch

Kommentare: 6
  • #6

    Missy (Montag, 26 Juni 2017 08:08)

    Fortsetzung viel Glück mit dem Geschäft.

  • #5

    Klaus Monhoff (Samstag, 03 August 2013 23:06)

    Hallo,
    ich bin in diesem Jahr zum zweiten Male dabei gewesen und die 500 km Detmold-Hamburg-Detmold haben riesig Spaß gemacht.
    Ich möchte mich gerne bei den Initiatoren Reinhard und Martin bedanken, die wieder für eine perfekte Organisation (vom Spendenaufruf bis zur Tour-Durchführung) gesorgt haben.
    Macht weiter so!
    Klaus Monhoff

  • #4

    Reile Johannes (Freitag, 28 September 2012 20:16)

    Hallo Zusammen,
    habe gerade beim Münserlandgiro die Starterlisten studiert und bin dann bei "Handicap bewegt" hängen geblieben und gleich mal gegoogelt und bin auch fündig geworden. Tolle Sache für die ihr euch einsetzt. Weiterhin viel Freude und Erfolg und einen sturzfreien Verlauf bei euren Aktionen.
    Ich selber fahre für die Dt. Schlaganfallhilfe als Dreifachbetroffener und weiß "Team Handicap bewegt" zu schätzen. Falls ihr mal in 2013 was in der Richtung macht würde ich gerne mal mit fahren. Lieber Gruß aus dem Schwabenland, Johannes

  • #3

    Pfarrer Josef M. Neuenhofer (Mittwoch, 26 September 2012 16:58)

    Liebe Rennradler und deren Unterstuetzer!

    Noch einmal melde ich mich heute aus La Paz in Bolivien, um Ihnen allen ein herzliches Dankeschoen zu sagen dafuer, dass Sie bei Ihrer grossartigen Aktion an unsere Heim- und Strassenkinder gedacht und diese unterstuetzt haben. Fuer unsere Funadción Arco Iris, die mittlerweile mit etwa 5.200 bindungslos aufwachsenden Kindern und Jugendlichen arbeitet, ist das eine grossartige Hilfe. All unsere Kinder und Jugendlichen haben eines gemeinsam: die Wunde des Ungeliebtseins.Viele haben nie in ihrem Leben "Vater" zu einem Mann oder "Mutter" zu einer Frau gesagt. Sie gehoeren niemandem und werden in unserer Gesellschaft "desechables", das heisst "Wegwerfkinder" genannt. Seit 20 Jahren lebe ich an der Seite und als Helfer dieser Kinder und Jugendlichen, und ich versuche, ihnen Freund und Bruder zu sein. Da unser bolivianischer Staat unsere Arbeit finanziell mit keinen Pfennig oder Cent unterstuetzt, bin ich auf gute Menschen und Gruppen in der deutschen Heimat angewiesen, die mir und uns bei der Finanzierung unserer vielen Projekte zu Gunsten der Aermsten der Armen helfen. Ich danke Ihnen, weil Sie durch Ihre soziale Sensibilitaet und durch Ihre guten Herzen zu Helfern unserer Kinder geworden sind.

    Mit frohen und dankbaren Gruessen aus Bolivien Pfarrer Josef M. Neuenhofer

  • #2

    Ruth Palzer (Freitag, 10 Februar 2012 16:54)

    Die Tour ist eine ganz tolle Sache, ich freue mich für alle und hoffe, dass wieder viele Spenden zusammen kommen.
    Ein großer Dank an alle Aktiven und weiter so ;-)
    LG R. Palzer

  • #1

    handicap-bewegt (Montag, 09 Januar 2012 22:05)

    Liebe Gäste,
    hier könnt ihr die Rennradfreunde anfeuern, grüßen, Ideen mitteilen und vieles mehr. Wir freuen uns auf eure Einträge.